Neinsagen für die Entschleunigung lernen

Man kann es nicht jedem recht machen und nicht für alles zuständig sein. Daher sollte man sich selbst einen Gefallen tun und möglichst rasch lernen, Nein zu sagen. Die Fähigkeit Neinsagen zu können, sie bewahrt vor Überlastung und steigert das Selbstbewusstsein. Es ist wichtig für das Selbstwertgefühl, nicht alles mit sich machen und sich nur manipulieren zu lassen. Zudem stärt das richtige Neinsagen die Fähigkeit, fokussiert arbeiten zu können und sich nicht in endlosen Tasks zu diversifizieren. 

Generell sollte man nur das tun, wovon man auch selbst überzeugt ist, daß es richtig und sinnvoll ist. Dazu gehört natürlich auch, dass es innerhalb des Verpflichtungsrahmen liegt.

Doch überschreiten die Aufgaben dauerhaft diesen Verpflichtungsrahmen, sollte man dem einen Riegel vorschieben.

Mit der Zeit kann man das lernen und ein Gefühl dafür bekommen, wann es angebracht ist, Nein zu sagen. Die Umwelt wird das registrieren. Zu unserem Erstaunen stellten wir fest, dass die Erde sich auch durch ein gelegentliches Neinsagen weiterdreht. Ein gesund funktionierende Umwelt respektiert ein gelegentliches Nein und honoriert es sogar. Man erkennt rasch, wer nicht in der Lage ist, das zu respektieren. Das sind dann eventuell Menschen, sie einem auf längere Sicht hin, eher nicht gut tun. Immer unsere Entschleunigung im Fokus durch den Tag.

© Alexander Rossa 2019

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren Akzeptieren Ablehnen