Stressverringerung

Deinen Alltag entschleunigen und in Achtsamkeit leben und die Umwelt erleben? Du bist auf der Infoseite »Entschleunigung Aktiv«, die Dir viele Tricks, Tipps und Anregungen für ein achtsameres und entspannteres Leben bietet.

Du bist hier auf dieser Seite, weil Du offenbar nach dem Begriff »Stressverringerung« gesucht hast. Hier findest Du alle Inhalte dieser Seite zu dem gesuchten Begriff »Stressverringerung« oder Seiten, welche die Bezeichnung »Stressverringerung« enthalten.

Wir wünschen Dir viel Spaß bei der Erkundung des Angebotes »Entschleunigung Aktiv«

  • Verkannte Dienstleistung

    Die Dienstleistung ist für uns Menschen und das Leben in einer Gesellschaft wichtig. Ob nun ein kommerzieller Hintergrund vorhanden ist oder man sich uneigennützig, ehrenamtlich um die Sorgen und Nöte anderen Menschen oder Kunden kümmert, spielt dabei erst nachrangig eine Rolle. Die Welt verändert sich. Dienstleistung verkommt immer mehr zu einer unpersönlichen, anonymen Leistungserbringung oder ist überhaupt nicht mehr vorhanden.

  • Digital Detox und digitales Entgiften

    Das heutige Leben ist heute durch den massenhaften Einsatz von digitalen Hilfs-, Informations- und Entertainment-Mitteln geknnzeichnet. Kaum jemanden sieht man heute ohne Smartphone, Tablet oder PC. Überall um uns herum werden wir digital unterstützt und zugedröhnt.

    Seit einiger Zeit werden Rufe laut, die nach gelegentlichen digitalen Auszeiten verlangen, dem digitalen Entgiften oder Digital Detox. Und ja, hinter all den elektronischen Devices, dem Geflimmer von Bits und Bytes, da werden wir das reale Leben wiederfinden können.

  • Achtsam leben durch Entschleunigung

    Über das achtsame Leben gibt es viele Webseiten und Bücher, die alles mögliche beschreiben. Doch eigentlich geht es beim Thema Achtsamkeit einfach grundlegend auch nur um den Respekt vor der Natur und dem Leben, speziell auch dem eigenen Leben. Die Welt ist voiller großer und kleiner Wunder, man muss sie nur erkennen und sehen wollen.

    Achtsam zu leben bedeutet auch die Erweiterung des Weltbildes und das Lernen am Alltag und wird durch Entschleunigung eigentlich erst möglich.

  • Nichtstun lernen und dabei entschleunigen

    Wir sind heute oftmals immer beschäftigt und in Action. Neulich beobachtete ich einen Bekannten dabei, wie er einfach nur im Raum stand und nichts tat. Als ich ihn fragte, was er denn machen würde, antwortete er, er würde denken. Das hat mich ziemlich fasziniert. Eine Form der aktiven Entschleunigung. Die Vorstufe vom Nichtstun ist das reine Nachdenken.

    Heute haben die Menschen mehr und mehr verlernt, sich der Muße hinzugeben. Darüber erhält man den Freiraum, unbekannte Gefilde seines Lebens und seines Denkens zu entdecken. Ohne das aufmerksame Nichtstun ist das Erlernen von mehr Achtsamkeit kaum möglich.

  • Erinnerungen - Achtsamkeit und Entschleunigung

    Heute sind diese Wörter Achtsamkeit und Entschleunigung regelrechte Buzzwords geworden, jedenfalls bei den westlichen Gesellschaften. Dabei sind diese Themen eigentlich nicht neu. Es ist wohl eher so, dass wir unsere Ursprünge und Wurzeln vergessen haben. Diese Art zu leben und zu erfahren steckt eigentlich tief in uns allen und gehört quasi zu unserer Grundausstattung.

  • Neinsagen für die Entschleunigung lernen

    Man kann es nicht jedem recht machen und nicht für alles zuständig sein. Daher sollte man sich selbst einen Gefallen tun und möglichst rasch lernen, Nein zu sagen. Die Fähigkeit Neinsagen zu können, sie bewahrt vor Überlastung und steigert das Selbstbewusstsein. Es ist wichtig für das Selbstwertgefühl, nicht alles mit sich machen und sich nur manipulieren zu lassen. Zudem stärt das richtige Neinsagen die Fähigkeit, fokussiert arbeiten zu können und sich nicht in endlosen Tasks zu diversifizieren. 

    Generell sollte man nur das tun, wovon man auch selbst überzeugt ist, daß es richtig und sinnvoll ist. Dazu gehört natürlich auch, dass es innerhalb des Verpflichtungsrahmen liegt.

  • Wahre Werte

    Um sich selbst nicht zu überfordern ist es sicherlich von Nutzen, sein eigenes Wertesystem zu überdenken. Die für mich selbst bedeutsamen, wahren Werte, auf die kommt es in meinem Leben an. Wie die Literaturnobelpreisträgerin Pearls S. Buck es schon richtig sah: »Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.«

    Es ist nicht das Ziel dieses Textes, wahre Werte zu definieren. Diese sollte man für sich selbst ergründen. Doch Ziel ist es, zum Nachdenken anzuregen und bei einem entschleunigten Leben unterstützen.

  • Zeitfresser und Zeitmanagement und Entschleunigung

    Um seinen Tag zu entschleunigen, sollte man versuchen, so viele unnötige Zeitfresser wie nur möglich abzuschalten. Man kann viele von ihnen auch entwerten, indem man sie einem gewissen, persönlichen Zeitmanagement unterwirft.

    Mit einem guten persönlichen Zeitmanagement ist es nicht nur möglich, generell mehr zu leisten und keine Zeit unnötig zu vergeuden, sondern auch vor allem Freiräume für Entspannung und Stressreduktion und Stressabbau zu sorgen.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren Akzeptieren Ablehnen