Achtsames Leben

Ich beginne damit ein achtsames Leben zu führen, indem ich mich nur noch mit Menschen und Dingen umgebe, die mir gut tun. Dann lerne ich alls abzustreifen, was mir meine Freiheit im Denken und Handeln unnötig einschränkt. Das können unsinnige Zielsetzungen sein, Neid und Missgunst, Eifersucht und Eitelkeit. Ich begreife, dass alles nur den Wert besitzt, dem ich persönlich ihm verleihe.

So bin ich es der entscheidet, wer mich überhaupt angreifen und beleidigen kann. Ebenso entscheide ich für mein Leben selbst und lasse nicht andere darüber entscheiden. In jedem Fall stehe ich für mein Leben selbst gerade. Da ist es doch vernünftiger für ein Leben die Verantwortung zu übernehmen, das ich selbst und frei selbst bestimme. Auch bin ich es der entscheidet, wir schnell ich des Tag erlebe und womit ich meine Zeit verbringe, auch wenn es heute andere Menschen gerne diktieren möchten.

Ein entschleunigtes Leben in Achtsamkeit kann mir so viel Mehrwert in mein Leben bringen. Ein Versuch so ein Leben zu führen, der lohnt sich auf jeden Fall. Überall gibt es Menschen, die so eine Lebensführung verstehen, und es werden jeden Tag mehr. Für mich ist das ein Teil meiner persönlichen Freiheit, für die ich lebe.

© Alexander Rossa 2019

weitere Informationen:
kostenloses Ebook zum Thema persönliche Freiheit

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren Akzeptieren Ablehnen