Achtsamkeit

oder auch als »Mindfulness« bekannt.

Achtsamkeit verstehen

Achtsamkeit: »Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.« (John Lennon)

Depressionen, Burnout und andere gesundheitliche Probleme bringen die Kultur der permanenten Rastlosigkeit unserer Gesellschaft heute oft mit sich. Während wir durch unseren Alltag hetzen und ein scheinbares Glück jagen, verlieren wir den Blick für das Wesentliche. Wir sind zu wenig achtsam und zu beschleunigt. Ein wenig mehr Achtsamkeit und Entschleunigung im Leben wären da wirklich ratsam.

Doch was ist das Wesentliche? Worauf kommt es im Leben wirklich an? Bereits bei der Erarbeitung der Antworten auf diese grundlegenden Fragen, geben wir uns heute kaum mehr die notwendige Zeit. Der Mensch setzt sich hohe Ziele, um seine Bedürfnisse zu befriedigen. Doch seine Bedürfnisse werden ihm eigentlich durch die Medien, Werbung und ein grundlegendes Konkurrenzdenken vorgegeben, das durch einen immer volleren Lebensraum aus Artgenossen rekrutiert.

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

Das Achtsamkeitsexperiment

 Ein philosophische und kostenloses Ebook zum Thema Achtsamkeit...

Hektik, Stress und Termine bestimmen unser Leben. Der Alltag rauscht an uns vorbei. Viele Menschen nennen das schlicht und einfach »Leben«. Doch nehmen wir offensichtlich nur einen kleinen Bruchteil von unserem wirklichen Leben wirklich bewusst wahr. Wir erleben jeden Tag, jede Minute und Sekunde Unmengen an Gefühlen, Ereignissen und Gedanken. Doch scheint es so, als ignorierten wir unser Erlebtes.

So sehr sind wir also schon auf unsere alltäglichen Rollen fixiert, dass wir uns bei Sonnenuntergang an fast nichts mehr erinnern können. Nur die groben Erlebnisse sind noch präsent und wirklich greifbar. Es besteht offenbar die tägliche Gefahr, dass wir uns in unserem eigenen Alltag verlieren. Ist es wirklich das, was wir alle voller Euphorie und Verzückung »Leben« nennen...?

Jetzt Ebook zum Experiment Achtsamkeit kostenlos lesen und/oder gratis downloaden.

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

Atmen, Essen, Spüren - Achtsamkeit jetzt

Viele Menschen haben es verlernt, das Leben wirklich zu erleben. Achtsam durch das Leben gehen, und sich selbst zu spüren, diese Aufmerksamkeit haben viele Menschen oftmals fast völlig verlernt. Das Atmen, es passiert einfach. Doch anstatt es einfach zu ignorieren, sollten man es als wichtigen Bestandteil für ein achtsames Leben erkennen und kultivieren. Beachte die Atmung, ihren Mechanismus vom Ein- und Ausatmen und beobachte seine Auswirkungen auf den Empfinden und Befinden. Das bewusste Atmen erdet uns Menschen und bringt uns in eine Ausgangsposition für achtsames Erleben. Dabei hilft es bereits, immer wieder einige Sekunden bewusstes Atmen in seinen Alltag einzuabuen, um sich zu erden. Als Achtsamkeitsübung könnt ihr mehr darüber in der Rubrik »Wege der Entschleunigung« lesen.

Wie auch schon beim Atmen angedeutet, sind es die alltäglichen Dinge der bisherigen Nichtbeachtung, denen wir zunächst mehr Beachtung und Aufmerksamkeit schenken sollten. Damit meine ich zum Beispiel auch das Essen. Oftmals schlingen wir im Umfeld von Stress und Zeitnot einfach unsere Mahlzeiten hinunter, ohne ihm eine sinnliche Bedeutung beizumessen.

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

Achtsames Leben

Ich beginne damit ein achtsames Leben zu führen, indem ich mich nur noch mit Menschen und Dingen umgebe, die mir gut tun. Dann lerne ich alls abzustreifen, was mir meine Freiheit im Denken und Handeln unnötig einschränkt. Das können unsinnige Zielsetzungen sein, Neid und Missgunst, Eifersucht und Eitelkeit. Ich begreife, dass alles nur den Wert besitzt, dem ich persönlich ihm verleihe.

So bin ich es der entscheidet, wer mich überhaupt angreifen und beleidigen kann. Ebenso entscheide ich für mein Leben selbst und lasse nicht andere darüber entscheiden. In jedem Fall stehe ich für mein Leben selbst gerade. Da ist es doch vernünftiger für ein Leben die Verantwortung zu übernehmen, das ich selbst und frei selbst bestimme. Auch bin ich es der entscheidet, wir schnell ich des Tag erlebe und womit ich meine Zeit verbringe, auch wenn es heute andere Menschen gerne diktieren möchten.

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

Kapsel der Andacht - Achtsamkeit

Sich der Andacht hingeben, das findet man oft im religiösen Kontext. Doch letztlich handelt es sich um die tiefe Einkehr und das inneres Sammeln, um sich auf etwas Bedeutsames zu fokussieren. Um sich der Andacht hinzugeben, bedarf es schon einiger Achtsamkeitsübung. Mit der Welt um sich herum verschmelzen, um im Schoß dieser Verschmelzung seine Aufmerksamkeit auf etwas Bedeutsames legen zu können und sich mit ihm zu befassen. Alles das, ist eine wunderbare Erfahrung, die der Geist bewußt in sich aufnimmt und an die er sich gerne erinnert.

Oftmals haben wir verlernt, uns auf etwas fokussieren zu können. Dabei die unsere Aufmerksamkeit sehr wertvoll für uns selbst. Wir stellen uns aufnahmebereit, achtsam und ergründen Einzelheiten, die uns sonst entgangen wären. Damit erweitern wir unsere Weltsicht und unseren Erfahrungsschatz, ergründen fast immer völlig neue Perspektiven.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren Akzeptieren Ablehnen